Donnerstag, 17. Oktober 2013

Tennisball mit Stacheln

Der Gnadenhof hat bis nächstes Frühjahr einen kleinen Gast: einen jungen Igel. Einer der Hunde hat draußen das Tierchen so groß wie einen Tennisball gefunden und ihn im Maul mit hineingenommen. Zum Glück haben seine Stacheln ihn vor scharfen Hundezähnen geschützt und war er nicht verletzt. Der Knirps ist wahrscheinlich spät im Jahr geboren worden und wiegt nur 138 Gramm. Er hat damit nicht genug Fettreserven aufgebaut, um den Winterschlaf zu überleben. Ein junger Igel muss dazu mindestens 500 Gramm wiegen. Der junge Igel darf also im Winter bei uns in einem warmen Raum bleiben. Der sorgt dafür, dass er nicht einschläft. Wenn es im Frühjahr wieder warm ist und es Insekten als Futter gibt, wird er wieder freigelassen. Vorläufig frisst er jede Nacht viele Mehlwürmer , Igel- und Katzenfutter.



Selber Igeln helfen

Wenn du die Igel im Garten füttern möchtest,  gib ihnen dann Katzenfutter aus der Dose. Nie Milch geben, davon bekommen sie Durchfall. Es ist besser, um den Garten Igelfreundich zu gestalten. Lass in einer ruhigen Ecke einen Haufen Zweige und Blätter als Unterschlupf liegen. Man kann auch selber ein Igelhaus bauen. Igel fressen Insekten und Schnecken:  bepflanze den Garten mit einheimischen Kräutern und Sträuchern. Zugleich hilft man dann auch den Singvögeln. Und verwende natürlich kein Gift im Garten. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten